Suche

Suche

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. DieVerantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 

COMENIUS Logo

 

Logo des eveil Projektes

Sie sind hier: comenius-eveil.eu
.

Unterstützung beim Lesenlernen blinder und sehbehinderter Kinder durch ihre Eltern - Auswertung von Befragungen von Eltern in fünf europäischen Ländern

In Interviews mit 42 Eltern aus fünf Ländern zeigte sich, dass die Eltern sehr kreativ sind und sich fundiertes Wissen erarbeitet haben, um ihre Kinder beim Begreifen ihrer Umwelt, beim Verstehen von Bildern und Texten und bei der Vorbereitung auf das Lesen zu unterstützen.

Andererseits äußerten sie auch große Bedarfe an weiterer förderung in den Bereichen

 

-        Konzepte der Begriffsbildung

-        Förderung eigeninitiativer Bewegung des Kindes und Erforschung seiner Umwelt

-        Einschätzung des funktionalen Sehvermögens

-        Herstellen und Umgang mit Modellen und tastbaren Bildern

-        Erlernen der Brailleschrift

Unterstützung beim Lesenlernen blinder und sehbehinderter Kinder durch ihre Eltern - Auswertung von Befragungen von Eltern in fünf europäischen Ländern

Brailleschrift

Hier erfahren Sie

 

-        wie die Brailleschrift funktioniert

-        wie man Braille-Schrift schreiben, drucken und anzeigen kann

-        wo es die nötigen Geräte und Hilfsmittel gibt

-        wo es Braillebücher gibt

 

Sehen Sie hier einen kleinen Film über die Brailleschrift.

Brailleschrift

Begriffsbildung - Neues kennenlernen

Ein "Begriff" ist eine Klasse oder Kategorie von Objekten mit ähnlichen Eigenschaften. Begriffe helfen uns, die Welt zu verstehen und Neues kennenzulernen. Blinde und sehbehinderte Kinder sind in ihrer Begriffsbildung mehr herausgefordert. Vieles kann diesen Kindern helfen, die Welt besser zu verstehen:

 

-        möglichst viel eigeninitiative Bewegung ermöglichen und anregen

-        vile und unterschiedliche neue Erfahrungen ermöglichen

-        erlernen von Taststrategien

-        viel sprachliche Begleitung von Handlungen und neuen Erfahrungen

-        Beispiele von neuen Dingen, die gerade gelernt werden, sollten für das Kind permanent verfügbar sein

-        Anlässe schaffen, in denen das Kind Dinge beschreiben, einordnen und benennen soll

Begriffsbildung - Neues kennenlernen

Entwicklung des Symbolspiels

Aus entwicklungspsychologischen Erkenntnissen lassen sich direkt Schlüsse ziehen, wie die Entwicklung blinder Kinder mit guten Materialien und Büchern gefördert werden kann.

Entwicklung des Symbolspiels

Hinweise für Eltern blinder Kinder

Eltern können ihre blinden Kinder in ihrer Begriffsbildung fördern, indem sie ihnen viele Bewegungs-, Tast- und Hörerfahrungen in ihrer Umgebung ermöglichen.

Hinweise für Eltern blinder Kinder

Hinweise für Eltern sehbehinderter Kinder

 

Eltern können ihre sehbehinderten Kinder in ihrer Begriffsbildung fördern, indem sie ihnen viele Bewegungs-, Seh-, Tast- und Hörerfahrungen ermöglichen und ihre Umgebung mit der richtigen Beleuchtung, Farben und Kontrasten optimal gestalten.

 

Hinweise für Eltern sehbehinderter Kinder

Hinweise für Eltern mehrfach behinderter Kinder

Eltern können ihre mehrfach behinderten Kinder in ihrer Begriffsbildung fördern, indem sie ihnen viele Bewegungs-, Seh-, Tast- und Hörerfahrungen in ihrer Umgebung ermöglichen und indem sie ihnen viel zutrauen.

Hinweise für Eltern mehrfach behinderter Kinder

Gute Tastbücher für Kinder

Hier finden Sie kurz zusammengefasst Kriterien, die für die Herstellung tastbarer Bilder und Bücher für blinde und sehbehinderte Kinder beachtet werden sollten.

Gute Tastbücher für Kinder

Mit Büchern die Welt entdecken

Mit Büchern die Welt entdecken - Tipps für Eltern blinder und sehbehinderter Kinder

Am Beispiel des Buches "Jella Schnipp Schnapp" zeigen wir auf, wie Sie ein Kinderbuch nutzen können, um Ihr Kind in vielfältiger Weise zu fördern.

Von Marina von Thüngen und Reiner Delgado

Mit Büchern die Welt entdecken

Die Gestaltung von Tastbüchern für blinde und hochgradig sehbehinderte Kinder im Vorschulalter

Die Gestaltung von Tastbüchern für blinde und hochgradig sehbehinderte Kinder im Vorschulalter

 

Im Rahmen eines regelmäßig stattfindenden Eltern-Kind-Kurses der Beratungsstelle Ilvesheim wurde das Buch "Ich und meine Familie" hergestellt.

Das Konzept und die Standards entwickelten sich hier in langjähriger intensiver Auseinandersetzung und Erprobung mit dieser Thematik.

 

Frau Sariyannis, Mutter von zwei blinden Kindern, hatte die Idee zur Geschichte und setzte sie in intensivem Austausch mit der Beratungsstelle Ilvesheim als Buch um.

Die Gestaltung von Tastbüchern für blinde und hochgradig sehbehinderte Kinder im Vorschulalter

Eltern und Kinder entdecken die drei kleinen Schweinchen

Sehen Sie hier ein Video auf YouTube darüber, wie man mit seinem blinden oder sehbehinderten Kind ein Kinderbuch erleben kann

 

und lesen Sie beispielhafte Tipps, wie man das Buch mit seinem blinden oder sehbehinderten Kind nutzen kann.


Berichte von Elternseminaren

Das EVEIL-Projekt realisierte unterschiedliche Seminare für Eltern und Kinder

 

 

 

 


Kognition, sprachliche und soziale Entwicklung

Kognition, sprachliche und soziale Entwicklung - Grundlegende Informationen

Kognition, sprachliche und soziale Entwicklung

.